Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für elmex SENSITIVE PROFESSIONAL.

Allgemein

20.09.10 - 18:13 Uhr

von: JonnyG

Wusstet Ihr schon, dass…

  • man sich nachdem Verzehr von Obst auf keinen Fall die Zähne putzen sollte? Die Fruchtsäure greift den Zahn an und das Zähneputzen nach dem Verzehr von Obst gleicht einer Behandlung der Zähne mit Schmiergelpapier. Also mindestens eine halbe Stunde warten mit dem Zähneputzen. Das selbe gilt übrigens auch für Wein. Nach Süssigkeiten sollte man sogar mindestens eine Stunde warten. Jedoch wäre es gut, wenn man sich direkt nach dem Verzehr den Mund ausspült.

  • Karies eine weit verbreitete, ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit ist? Zucker schädigt die Zähne nicht direkt, sondern er wird zuerst von Bakterien in den Zahnbelägen “verzehrt”. In den Bakterien wird Zucker zu Säure abgebaut , diese Säuren greifen den Zahn an und führen schließlich zu Karies.

  • Zähne Fluorid brauchen, um sich vor dem Angriff der Kariesbakterien zu schützen und die Zahnsubstanz härtet? Außer in Zahnpasta findet man die natürlichen Spurenelemente in Trink-, Mineralwasser, Fisch, Schalentieren, Hülsenfrüchten, schwarzem und grünen Tee.

  • Schwangere Frauen eine weiche Zahnbürste benutzen sollten? Denn die ist besonders schonend zum hormonell bedingt-geschwollenem Zahnfleisch. Gerade weil ihr Zahnfleisch auf bakterielle Zahnbelege jetzt empfindlicher reagiert als sonst, sollten sie die Mundhygiene besonders sorgfältig betreiben.



@all: Habt Ihr auch interessante Fakten rund um das Thema Zahnpflege, die vielleicht nicht jeder kennt?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 20.09.10 - 19:51 Uhr

    von: chris_jaeger59

    Die Zahnärztin meines Freundes hat ihm gesagt er solle die Mundspülung (Meridol usw…) nicht so häufig (höchstens einmal täglich) benutzen da diese auch die gesunden Bakterien abtötet und das schlecht für die Zähne sei

  • 20.09.10 - 22:29 Uhr

    von: SonjaB

    So, endlich auch was von mir! Nach meinem Urlaub (natürlich mit Elmex) habe ich nun Rundum-Telefonate geführt.
    Das Ergebnis:15 positive!!!Erfahrungen(inkl. meiner Wenigkeit)
    1 negative Erfahrung mit Reizungen des Zahnfleisches mit sofortigem Absetzen

  • 21.09.10 - 10:20 Uhr

    von: sunny713

    Tolle Tipps! Die meisten habe ich schon mal gehört. Aber dass schwangere Frauen eine weiche Zahnbürste benutzen sollen, wusste ich noch nicht. Das muss ich unbedingt meiner Schwester sagen, die ist nun nämlich ganz frisch schwanger. :-)

  • 21.09.10 - 10:58 Uhr

    von: serifey

    Das mit dem Obst und Wein wusste ich schon, aber mir ist neu , dass ich nach Süßigkeiten eine Stunde warten soll. Mir war auch bei Süßigkeiten nur eine halbe Stunde bekannt.
    Mundspülung nur nach geputzten Zähnen verwenden, weil sonst die Essenreste in die Zwischenräume kommen und ist nicht gut.

  • 21.09.10 - 11:13 Uhr

    von: Gelinde

    Hallo, kann vorübergehend nur die linke Hand nutzen (wegen Schulter -OP, echt ätzend )
    möchte aber trozdem Kommentar amgeben (bin ZMF und arbeite in der Prophylaxe)

    - morgens n a c h dem Frühstück Zahne putzen
    - auch nach sauren Salaten mit dem Zähneputzen 30 Min warten
    - auch bei viel sauren Getränken ( z,B. ein Abend lang O-Saft)
    -vor allem isotonische Sportgetränke haben sehr agressive Zitronensäure >(siehe Zutatenliste) – zwischendurch mit Wasser /Mineralwasswe neutralisieren
    -tagsüber zwischendurch Kaugummi ohne Zucker / besser noch Kaugummi mit Xylit (z,B, Wrigly war auch schon bei trnd im test)
    - einmal am Tag gründlich zwischen den Zähnen reinigen ( wichtig: individuell beim Zahnarzt zeigen lassen)
    -trotz guter Mundpflege gibt es Stellen die man selber nicht erreicht, hier können sich Bakterien vermehren, die dann über die Blutbahnen den gesammten Organismus gefärden können, deshalb regelmäßig zur Prophylaxe zum Zahnarzt
    – Zungenreinigung nicht vergessen
    - Zungenreiniger, Zahnseide, IDBürstchen im Sichtbereich stehen lassen,damit man täglich erinnert wird
    - nach dem Zähneputzen mit der Zunge an den Zähnen entlangfahren, man spürt dann deutlich ob noch Beläge da sind
    . Brillenträger sollten evt. einmal pro Woche mit der Brille den Putzerfolg kontr
    - ältere Menschen sollten eine Sitzgelegenheit im Bad haben, daß sie sich wirklich Zeit lassen können

    - im Gespräch mit den Patienten – und oft auch Freunden – ergeben sich oft noch viele kleine individuelle Tips

    LG
    (puh , jetzt braucht meine linke Hand auch Pause)

  • 21.09.10 - 11:21 Uhr

    von: Susiesit

    >Karies eine weit verbreitete, ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit ist

    Gabs das nicht schon bei den alten Ägypter?? Mir ist als währe es so gewesen….

  • 21.09.10 - 12:12 Uhr

    von: Tiger86

    Mensch, das ist ja alles interessant!
    Ich war lange nicht mehr online und bin deshalb ganz begeistert von all den tollen Projekten, die gerade laufen.
    Danke für die tollen Tipps – und ich da ich eh neue Zahnpasta benötige werde ich mal versuchen morgen Elmex sensitiv professionell zu kaufen…

  • 21.09.10 - 12:42 Uhr

    von: protest1

    Hallo Gelinde,
    deine Tipps sind super interessant. Das mit deiner Schulter wird auch wieder, hatte ich vor einem Jahr.
    Allerdings wusste ich auch nicht das man in der Schwangerschaft eine weiche Zahnbürste nehmen soll. Werde es mir merken und weitersagen.

  • 21.09.10 - 20:52 Uhr

    von: Triene81

    Hallo Gelinde!!!
    Ich bin ZMP und kann es nicht besser wiedergeben wie du es getan hast. Super :-)
    Das einzigste was mir noch kurz einfällt: Zahnseide, ID-Bürsten immer nach dem Zähne putzen verwenden und ggf vorher nicht die Zahnpasta komplett ausspülen (besserer Reinigundseffekt im Zwischenraum), lieber danach.. Abends nach dem Zähne putzen und Nachts nur noch Wasser trinken. Nachts hat man weniger Speichelfluss und somit sind die Zähne anfälliger

  • 22.09.10 - 14:43 Uhr

    von: Gelinde

    hallo Triene81
    schön hier Kolleginnen zu finden.
    Möchte nur kurz zur Zahndeide, bzw Id Bürstchen Stellung nehmen.
    Ganz klar – hauptsache die Patienten nutzen diese Hilfsmittel einmal am Tag .
    Wenn sie mich allerdings fragen wann denn der beste Zeitpunkt ist (also das Tüpfelchen auf dem i ) sagen wir : am abend, vor dem Zähneputzen.
    denn dann können die Wirkstoffe der Zahnpasta (Fluoride, Hydroxylapatit, CHX, Kräuterzusätze etc) besser auf den Zahn und Zahnfleisch in den Zwischenräumen einwirken.
    Und die Abrassionswirkung auf empfindliches Dentin (in den Nischen) ist ohne ZP auch geringer.

    Wir haben das auch auf einer der zahlreichen Fortbildungen gelernt.

    - und stimmt : ZP nicht komplett ausspülen ( vergeß ich immer wieder)

    LG
    Gelinde

  • 22.09.10 - 15:58 Uhr

    von: Nagetier

    Danke für die vielen Tipps! Nach Chemotherapien und dem einen oder anderen Lebensjahrzehnt, das an meinen Zähnen nagen konnte, bin ich sehr um Schadensbegrenzung bemüht – so reizvoll sind Zähne im Glas für mich nicht! Werde also meine Strategie nach Euren kompetenten Hinweisen umstellen!

  • 22.09.10 - 18:30 Uhr

    von: mp3undlos

    ich benutze 1x die Woche elmex Gelee….das hilft enorm bei ggf. beginnender Karies und zögert eine Verschlimmerung und leider nicht zu vermeidende Behandlung hinaus ;-)

    am besten abends vor dem Zubettgehen und danach nicht ausspülen nur ausspucken!

  • 22.09.10 - 20:55 Uhr

    von: heischi

    Die Tipps sind sehr hilfreich! Ich wusste echt nicht, dass man nach Wein und Süßem warten soll mit dem Zähne putzen! *ups*

  • 23.09.10 - 12:00 Uhr

    von: Pimbo23

    Tolle Tipps ! Ich habe vieles nicht gewusst! ;-)

  • 23.09.10 - 13:52 Uhr

    von: Triene81

    Hallo Gelinde!
    Natürlich empfehlen wir auch Abenda… Und natürlich ist die Abrasion geringer ohne ZP. Aber es liegt ja auch wirklich immer daran wen man vor sich hat, wie die Zähne bzw die ganze Situation ausschaut etc.. Alles eben ganz individuell :-)
    LG

  • 23.09.10 - 21:34 Uhr

    von: frandre

    Ich wusste garnicht, dass es doch soviel gibt, von dem ich / wir nichts weiß / wissen.
    Aber man lernt ja bekanntlich nie aus und die ist der beste beweis.

  • 24.09.10 - 12:28 Uhr

    von: OmaErika

    das ist echt super interessant – das mit den Süßigkeiten wußte ich z.B. gar nicht. Werde ich gleich mal an meine Tochter bzw. meine Enkel weitergeben :-) Danke!

  • 24.09.10 - 18:20 Uhr

    von: Magelan

    Das meiste war mir bekannt.
    Allerdings war mir nicht bewußt, dass Karies noch so verbreitet ist.
    Ich dachte, das hätten die meisten Menschen durch gute Pflege und entsprechende Aufklärung im Griff.

  • 25.09.10 - 17:40 Uhr

    von: Meeriefan24

    Thema Zahnbürste: Man sollte nach einer Erkältung dringend die Zahnbürste wechseln! Wegen der Erkältungsbakterien und so.
    Generell sollte man die Zahnbürste nicht erst nach 1 Jahr *lach* wechseln, sondern öfter,. Wie oft war das nochmal? Alle 6 Wochen? Jeden Monat? Ich wechsel sie immer am 1. des Monats. Wenns nach mir ginge, würde ich sie sogar täglich wechseln, weil ich nur ausspülen eklig finde, bin da etwas heikel, weiß auch nicht.
    Ah genau, und man sollte die Zahnbürsten nicht mit anderen Personen teilen. (Solche Menschen gibts ja die das tun).
    Und die Zahnbürste sollte nicht mit dem Kopf nach untem im Glas stehen. Auch wegen der Bakterien.

    Thema Zungenreinigung: finde ich ehrlich gesagt albern. Früher gabs das auch nicht – und genügend Leute mit gesunden Zähnen.

  • 26.09.10 - 10:25 Uhr

    von: baseliner

    Danke für die Tipps. Ich wußte das mit der Fruchtsäure noch nicht. Aber man lernt ja nie aus!

  • 27.09.10 - 13:10 Uhr

    von: sunny32

    Das sind ja viele hilfreiche Tipps. Einiges wußte ich wirklich noch nicht. Werde ich sicher in Zukunft beachten. TOLLLLL!!!!!!!!!!!!!!!

  • 27.09.10 - 14:41 Uhr

    von: helgafi

    Bedanke mich auch für die vielen wertvollen Tipps. Habe wieder viel dazu gelernt und werde mich natürlich danach richten.

  • 03.10.10 - 14:06 Uhr

    von: Gamusa

    Noch ein Tipp für Schwangere: Keine Mundspülung, halbjährlich zum Zahnarzt und zur Zahnreinigung. Hab ich gemacht und keinen Zahn verloren.

  • 11.10.10 - 23:03 Uhr

    von: Katjaja123

    Hallöchen. Meine Tochter (9Jahre) hat zu weiche Zähne. Prophylaktisch haben wir ihr mit 3,5 Jahre die meisten Zähne verkronen lassen, da sie immer wieder wegbrachen bei leichten Stürzen und sie schon extreme Panik hatte wenn sie ne ZA-Praxis nur sah. Der ZA meinte es wäre genau durch zuviel Fluorid (Fluoridtabletten) im Babyalter dazu gekommen. Soll ich nun mehr oder weniger Fluoridhaltige Zahnpasta für sie benutzen?

  • 15.10.10 - 10:41 Uhr

    von: atemlos

    das wäre was für mich gewesen habe damit öfter Probleme

  • 15.10.10 - 14:59 Uhr

    von: rotesocke33

    Tolle Tipps, danke! Bin auf eine weiche Zahnbürste umgestiegen – sehr angenehm!

  • 17.10.10 - 20:00 Uhr

    von: Tinelchen14

    tolle tipps, jetz bin ich um einiges schlauer ;D